Willkommen bei Kuno!

Das Primarstufenprogramm der Kunststofferzeuger


Kuno-Märchenwettbewerb: Sächsische Gewinner

Die Sieger kommen diesmal aus dem Leipziger Umland: Glückwunsch an die sächsische Grundschulklasse, die sich mit viel Begeisterung und Kreativität an der Herbstedition des Kuno-Märchenwettbewerbs beteiligt hat. Farbenfroh und mit Liebe zum Detail wurden die Bilder zur Geschichte aus dem Kuno-Schülerheft umgesetzt – das hätte auch der Kunststoff-Prinzessin gefallen! Die Gewinner-T-Shirts, die Kuno beim Experimentieren zeigen, sind bereits auf dem Weg in die Schule.

Wer beim Märchenwettbewerb mitmachen möchte: Der nächste Abgabetermin für Eure Beiträge ist der 31. Mai 2018. Ihr könnt malen, basteln oder anderweitig kreativ werden. Wir sind gespannt auf Eure Einsendungen!  Mehr Details zum Wettbewerb gibt es hier.

Grundschule in Neukieritzsch gewinnt Märchenwettbewerb 2017

Sächsische Grundschule gewinnt Kuno-Märchenwettbewerb


Bochumer Sieger beim Kuno-Märchenwettbewerb

Die Gewinner der Frühlingsedition des Kuno-Märchenwettbewerbs kommen diesmal aus Nordrhein-Westfalen: Jahrgangsübergreifend hatten die 1. bis 4. Klasse einer Bochumer Grundschule mit Kunos coole Kunststoff-Kiste experimentiert. Im Anschluss malten die Schülerinnen und Schüler Szenen aus dem Märchen von der Kunststoffprinzessin nach, das im Schülerheft zum Kuno-Set zu finden ist. Die bunten und kreativen Bilder hatten es der Jury beim Verband der Kunststofferzeuger trotz großer Konkurrenz sofort angetan, insbesondere, weil sich auch sehr viele Kinder der Gewinnerschule an dem Wettbewerb beteiligten. Die Kuno-T-Shirts sind bereits auf dem Weg nach Nordrhein-Westfalen. Herzlichen Glückwunsch nach Bochum!

Märchenwettbewerb Frühjahr

Hier gibt es mehr Informationen zum Märchenwettbewerb von Kunos coole Kunststoff-Kiste.


Auch in Polen boomt „Kuno“

Blätter rascheln, Stifte werden hervor gekramt, hier schaut noch jemand schnell auf sein Smartphone, ehe sich endgültig eine gespannte Stille über die Gruppe legt. Dann geht es los und Edyta Wielgus-Barry betritt den Raum, der mit knapp 30 Lehrkräften gut gefüllt ist. Die promovierte Chemikerin arbeitet seit gut 7 Jahren für PlasticsEurope Polska und vertritt gemeinsam mit einem kleinen Team von Warschau aus die Interessen der Kunststofferzeuger in Polen. Seit „Kunos coole Kunststoff-Kiste“ vor einigen Jahren als „Plastek“ auch im Nachbarland eingeführt wurde, schult die 42jährige polnische Lehrer und Universitätslehrkräfte im Umgang mit den fünf Kunststoffversuchen. Auch bei der heutigen Veranstaltung in Polens siebtgrößter Stadt Stettin zeigt sich, dass die Resonanz im Nachbarland auf das Primarstufenprogramm sehr positiv ist. An diesem sonnigen Herbstmorgen sind sämtliche Seminarstühle besetzt und beim gemeinsamen Ausprobieren der Experimente bleiben alle Teilnehmer engagiert bei der Sache. Sofort werden Wasserbehälter für die „Kläranlage im Miniformat“ befüllt und die verschiedenen Kunststofffolien aus dem „Plastek“-Koffer einer genaueren Prüfung unterzogen. Dabei wird viel gelacht und nachgefragt.

Gut besuchtes Lehrerseminar in Szczecin

Gut besuchtes Lehrerseminar in Stettin

Edyta Wielgus-Barry schult Lehrkräfte in Kielce

Edyta Wielgus-Barry schult Lehrkräfte in Kielce

Dieser Erfolg spiegelt sich auch in den reinen Zahlen: Allein im Jahr 2016 führte PlasticsEurope Polska fünf Schulungs-seminare in Zentral- und Westpolen durch und erreichte damit etwa 220 Lehrerinnen und Lehrer. Wie toll die Kunststoffexperimente im Unterricht aufgenommen werden, zeigen die vielen hundert Einsendungen von polnischen Schülerinnen und Schülern, die sich jedes Jahr am „Plastek“-Märchenwettbewerb beteiligen.

In ihren Schulungen weist Edyta Wielgus-Barry zudem immer auch auf den Wert von Kunststoff beim Erreichen von mehr Ressourceneffizienz, Energieeinsparungen und Klimaschutz hin. Auch, dass der Werkstoff am Ende der Nutzenphase vielfältig verwertet werden kann, ist Thema. Wielgus-Barry hofft, dass die Lehrkräfte diese Aspekte auch in den Unterricht integrieren, denn noch hat Polen bei der Verwertung von Kunststoffabfällen im Vergleich zu Deutschland Nachholbedarf. So erfüllt „Plastek“ nicht nur den Zweck, die MINT-Fachkräfte von morgen zu fördern, sondern sensibilisiert gleichzeitig auch für Umweltthemen.

Mehr zum polnischen Primarstufenprogramm gibt es auf www.plasticseurope.pl.

Einige tolle Klassenbeiträge zum "Plastek"-Märchenwettbewerb aus 2016

Einige tolle Klassenbeiträge zum „Plastek“-Märchenwettbewerb aus 2016

 


Wie im Märchen: Sächsische „Kuno“-Gewinner

Jedes Jahr nehmen Schulen in Deutschland an dem Märchenwettbewerb von „Kunos coole Kunststoff-Kiste“ teil. Zweimal im Jahr werden die Gewinnerklassen gekürt, einmal im Mai und einmal am Ende des Jahres. Und diesmal waren es zwei vierte Klassen aus Leipzig, die sich über die „Kuno“-Preise freuen durften: Nämlich ein Klassenset mit bunten „Kuno“-T-Shirts. Zur Teilnahme mussten die Schülerinnen und Schüler kreativ werden: Es galt, etwas über das Märchen von der Kunststoffprinzessin, das am Ende jedes „Kuno“-Schülerheftes zu finden ist, zu malen, zu basteln oder anderweitig zu gestalten. Die Ergebnisse sind jedes Mal aufs Neue eindrucksvoll und einfach schön. Hier ist ein Einblick in die sächsischen Gewinnerbilder:

Märchenwettbewerb 2016: Leipziger Siegerbilder

 

Details darüber, wie man bei dem Märchenwettbewerb mitmachen kann, gibt es hier.

Das Kuno-Team wünscht allen Teilnehmern und natürlich der Gewinnerklasse schöne Weihnachtsferien mit hoffentlich ganz viel Schnee!


Mannheimer Frühjahrssieger beim Kuno-Märchenwettbewerb

Zweimal im Jahr (Juni und Oktober) werden bei „Kunos coole Kunststoff-Kiste“ die Gewinner des Kuno-Märchenwettbewerbs gekürt. Die ersten Gewinner des Jahres 2016 kommen von der Astrid-Lindgren-Schule in Mannheim. Die tolle Idee der Kinder: Sie malten das Kuno-Märchen von der Prinzessin und ihrer königlichen Familie als Bildergeschichte, deren einzelne Motive durch einen selbst gebastelten Rahmen geschoben werden. Damit sicherten sich die Schüler den ersten Platz des Frühjahrswettbewerbs und dürfen sich nun über einen Klassensatz Kuno-T-Shirts freuen. Hier sind ein paar der Gewinnerbilder:

IMG_3850 IMG_3851 IMG_3852 IMG_3853

Wer den Märchenwettbewerb noch nicht kennt: In den Schülerbegleitheften zum Kuno-Experimentierkoffer werden nicht nur die Versuche erklärt, am Ende finden die Kinder auch die Erzählung von der Kunststoff-Prinzessin. Und jede Klasse, die möchte, kann Szenen aus dem Märchen nachmalen oder etwas dazu basteln. Wer diese Werke dann an PlasticsEurope Deutschland schickt, hat die Chance, einen Klassensatz Kuno-T-Shirts zu gewinnen.

Mehr Infos zum Wettbewerb gibt’s auf den Kuno-Webseiten unter: https://kunoscoolekunststoffkiste.org/marchenwettbewerb/