Willkommen bei Kuno!

Das Primarstufenprogramm der Kunststofferzeuger

Großer Fortbildungskongress der GDCh in Karlsruhe

Wie gelingt es, den modernen Chemieunterricht so spannend und abwechslungsreich zu gestalten, dass heutige Schülergenerationen mehr Spaß an den Naturwissenschaften bekommen? Diese zentrale Frage schwebte über der dreitägigen Fortbildungs- und Vortragstagung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). „Chemie ist nachhaltig!“ lautete denn auch das Motto des Kongresses, der vom 13. bis 15. September an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe stattfand, Sitz eines der bundesweit sieben Lehrerfortbildungszentren der GDCh. Rund 365 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Lehrkräfte aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Türkei informierten sich in 70 Experimental- und Diskussionsvorträgen, zahlreichen Workshops und einer Poster-Session über aktuelle Ergebnisse der chemiedidaktischen Forschung.

Im Fokus der Tagung standen praxisnahe Themen und die Frage, wie sie sich im Chemieunterricht umsetzen lassen. Während bei den Diskussionsvorträgen neue Konzepte für den Chemieunterricht und Schülerlabore präsentiert wurden, zeigten die Experimentalvorträge, wie die praktische Anwendung aussehen kann. Mittendrin im Markt der Möglichkeiten des Kongresses waren neben zahlreichen Schulbuchverlagen und dem Verband der Chemischen Industrie auch das Experimentierset der Kunststofferzeuger, Kunos coole Kunststoff-Kiste, präsent. Unzählige Fachgespräche mit Lehrkräften ob und wie Kuno auf Experimentiertagen, Schulfesten und Projektwochen eingesetzt werden könnte, zeigten das ungebrochene Interesse an dem Schulset. Dazu besuchten viele Didaktik-Fachleute den Stand von PlasticsEurope Deutschland, um sich über das Kuno-Set zu informieren oder über mögliche Aktualisierungen zu sprechen.

GDCh Tagung Karlsruhe Sept. 2018

GDCh Tagung Karlsruhe Sept. 2018

Weitere Informationen zur GDHc-Tagung gibt es hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.