Willkommen bei Kuno!

Das Primarstufenprogramm der Kunststofferzeuger

Schule und Chemie im Dialog in Bruchsal

Jedes Jahr im Herbst laden die Chemie-Verbände Baden-Württemberg zu einem Lehrerkongress ein, bei dem sich Pädagogen einen Tag lang über aktuelle Themen zum Fach Chemie und zu den Naturwissenschaften in der Schule informieren können. Im Bürgerzentrum in Bruchsal kamen diesmal rund 250 Lehrerinnen und Lehrer verschiedenster Fachrichtungen zusammen und informierten sich über die Schwerpunktthemen „Neue Werkstoffe“, „Digitalisierung“ und „Energie“. Etwa 25 Unternehmen, Verbände und Hochschulen stellten dazu auf dem Markt der Möglichkeiten spannende Experimente und weitere Angebote für den naturwissenschaftlichen Unterricht vor. Der Verband der Kunststofferzeuger präsentierte dort vor allem seine fünf Kunststoff-Experimente für die Primarstufe, das Versuchsset Kunos coole Kunststoff-Kiste. An einem eigenen Stand konnten die Lehrerinnen und Lehrer nach Herzenslust ausprobieren, wie die einzelnen Experimente funktionieren und sich in den Unterricht integrieren lassen. Darüber hinaus spannten Experten in mehreren Foren und Vorträgen den großen Bogen zu aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen, von der Nachhaltigkeit moderner Werkstoffe wie Kunststoff bis hin zur Berufsorientierung bei Schülerinnen und Schülern.

Vortrag Dr. Rüdiger Baunemann beim Lehrerkongress in Bruchsal

Vortrag von Dr. Rüdiger Baunemann von PlasticsEurope beim Lehrerkongress der Chemie-Verbände

Vorstellung der Schulmaterialien von PlasticsEurope Deutschland in Bruchsal

Vorstellung der Schulmaterialien von PlasticsEurope Deutschland in Bruchsal

Wichtiges Ziel des Lehrerkongresses der chemischen Industrie ist es, eine Plattform für den Dialog zwischen Schule und Chemie zu bieten. Gerade im Hinblick auf die große Herausforderung der Fachkräftesicherung wird der Verband der Kunststofferzeuger den Dialog mit den Pädagogen in Baden-Württemberg auch in den kommenden Jahren fortsetzen.

Hier geht es zum Programm des Lehrerkongresses 2017 der Chemie-Verbände Baden-Württemberg.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.