Willkommen bei Kuno!

Das Primarstufenprogramm der Kunststofferzeuger

Inklusiv unterrichten mit „Kuno“

Inklusiver Unterricht – ein Ansatz, der die Lehrer vor ganz neue Herausforderungen stellt. Wie sollen sie mit den heterogenen Lerngruppen umgehen? Wie können sie am besten auf die verschiedenen Fähigkeiten der Schüler eingehen? Wie fördern, ohne zu überfordern?

Antworten und Anregungen bekamen Grundschullehrer im Fach Naturwissenschaften beim Fachtag des LISUM (Landesinstitut für Schule und Medien) Berlin-Brandenburg in Ludwigsfelde bei Potsdam. Mit dabei : „Kunos coole Kunststoff-Kiste“.

In zwei „Kuno“-Workshops lernten insgesamt 40 Grundschullehrer, wie sie ihre Schüler über einfache Experimente an das Thema Kunststoff heranführen können. Damit sie das Gelernte auch im Unterricht umsetzen können, bekamen die Lehrer jeweils eine „Kuno“-Kiste für ihre Grundschulklasse geschenkt. Der Clou des Experimentier-Sets: Auch ohne viele Worte und komplizierte Erklärungen können die fünf Kunststoff-Versuche im Klassenverband eingesetzt werden. Dazu kommt, dass durch die Arbeit in Kleingruppen starke Schülerinnen und Schüler die Schwächeren unterstützen können. So haben alle etwas von dem praxisnahen Unterricht – und sind mit Spaß bei der Sache. Dieses Konzept überzeugte auch die Lehrkräfte aus Berlin und Brandenburg.

Der LISUM-Fachtag wurde unterstützt vom Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V. und der Siemens Stiftung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.