Willkommen bei Kuno!

Das Primarstufenprogramm der Kunststofferzeuger

Grundschulkongress zum Experimentieren mit Chemie & Kunststoff

„Kindliche Neugier“ fördern und möglichst lange erhalten, dies war eines der zentralen Anliegen des Lehrerkongresses „Experimentieren in der Grundschule“ in Kirchheim unter Teck bei Stuttgart. Veranstalter waren die Chemie-Verbände Baden-Württemberg, und sie hatten für diesen Tag ein tolles Programm zusammen gestellt.  So informierte die erfahrene Chemiedidaktik-Professorin Gisela Lück in einem Impulsvortrag darüber, wie sich „Naturwissenschaften im frühen Kindesalter“ spielerisch und trotzdem zielführend vermitteln lassen.

An zahlreichen ExKuno-Seminar in Kirchheim unter Teckperimentierstationen stand beim Kongress das Anfassen, Ausprobieren und Erfahren im Mittelpunkt. Sachkundelehrerinnen und -lehrer konnten sich den ganzen Tag über spannende Ideen informieren, mit denen man den naturwissenschaftlichen Unterricht abwechslungsreicher und praxisnäher gestalten kann.

Mit dabei war auch „Kunos coole Kunststoff-Kiste“: An der Station von PlasticsEurope Deutschland wurden alle fünf Kuno-Versuche zum ersten Kennenlernen der Kunststoffkiste präsentiert. Und in drei Lehrerseminaren erhielten Lehrer in jeweils einer Stunde weitergehende Informationen zum Experimentieren mit Kuno. Das Interesse beim Kongress an Kuno, aber auch an all den anderen Experimentierstationen von Hochschulen und Pädagogik-Vereinen war riesig, die Atmosphäre toll, und es müsste schon mit dem Teufel zugehen, damit Kuno beim nächsten Grundschullehrerkongress der Chemieverbände Baden-Württemberg fehlen würde.

Kuno-Seminar in Kirchheim unter TeckKuno-Seminar in Kirchheim unter Teck

 

Mehr zum Lehrerkongress unter www.chemie.com

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.